Abschluss eines ereignisreichen Vereinsjahres beim Liederkranz Eintracht Hüttlingen

Mit einem Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche begann wie immer die Jahreshauptversammlung des LK Hüttlingen. Chorleiterin Andrea Seibold hatte den Gemischten Chor und die Chorgruppe TRADITION mit ansprechender Liedauswahl darauf vorbereitet.

 

Im Anschluss daran eröffnete der Jugendchor unter der Leitung von Christian Steiner den Abend mit den Hits „It’s My Life“ von Bon Jovi und „Hoch hinaus“ von Tim Bendzko. Dann begrüßte der Vorsitzende Alexander Bosch die Mitglieder im voll besetzten Forum. Nach dem Totengedenken folgte die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder. Josef Maier, wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. 60 Jahre hält Anton Kieninger dem Verein bereits die Treue, in den letzten Jahren sogar als singendes Mitglied in der Chorgruppe TRADITION. Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden gleich vier Mitglieder geehrt: Franz Dollansky, Karl Ladenburger, Hans Maier und Kaspar Merz. Roland Erhardt und Josef Seibold wurden für 25 Jahre geehrt. Als aktive Sängerinnen beglückwünschte Alexander Bosch Kerstin Hader, Margret Köder und Birgit Schurr zu ihrem 10-jähriges Jubiläum.

 

2020 Jubilare M

Die Jubilare: (v.l.n.r.): Roland Erhardt, Kaspar Merz, Kerstin Hader, Brigit Schurr, Karl Ladenburger, Franz Dollansky, Josef Maier, Alexander Bosch (Vorsitzender), Anton Kieninger und Bürgermeister Günter Ensle.

 

Es folgten die Rechenschaftsberichte. Chorleiterin Andrea Seibold lobte nach eineinhalbjähriger Arbeit mit dem Gemischten Chor die verbesserte gesangliche Leistung der Sängerinnen und Sänger in den einzelnen Stimmen. Viele musikalische Einsätze säumten den Jahresverlauf. Erstes Ziel war die musikalische Gestaltung des Firmgottesdienstes im Mai, zeitgleich bereitete man sich für den Auftritt beim Chorfest des Schwäbischen Chorverbandes auf der Bundesgartenschau in Heilbronn vor. Auswärtseinsätze in Unterschneidheim und Neuler, das jährliche Reuthof-Fest, der Ehrungsabend des Eugen-Jaekle-Chorverbands im Forum, Auftritt beim Weihnachtsmarkt der Heimatsmühle sowie die Verleihung des Carusos-Zertifikats an die Kindertagesstätte St. Martin standen als weitere Termine im Jahreskalender des Vereins. Sie kündigte auch das nächste große Chorevent „Hitmix der Generationen“ an, welches am 28. März 2020 stattfinden wird, daran werden alle Chorgruppen beteiligt sein.

 

Auch Christian Steiner, als musikalischer Coach der Chorjugend hatte einige Events in seinem Protokoll: Das Musical „Du weißt schon wer!“ in Kooperation mit der Alemannenschule, der Auftritt mit ROBEAT bei der BuGa in Heilbronn, Background-Chor bei der A-BAND und bei SPEKTAKULATIUS und der Auftritt in der Heimatsmühle. Auch für 2020 stellte er mehrere große Vorhaben in Aussicht.

 

Die stellvertretende Vorsitzende Eva Ott, bedankte sich bei den treuesten Sängerinnen und Sänger für ihr regelmäßiges Kommen, ein Ansporn vielleicht für alle weiteren Chormitglieder auch regelmäßig an den Proben teilzunehmen. Die Freude ist groß, dass es im Gemischten Chor und in der Chorgruppe TRADITION jeweils vier Neuzugänge gibt.

 

Tobias Brenner, zuständig für die Finanzen im Verein, zeigte in seinen Ausführen auf, wie sich die einzelnen Projekte in finanzieller Hinsicht auf die Kassenbücher auswirkten. Er erwähnte dabei auch die vielen Arbeitseinsätze, welche vom Wirtschafter-Team abgeleistet wurden. Thomas Brendle (Kassenprüfer) bestätigte ihm eine tadellose Buchführung.

 

Einen kurzen Rechenschaftsbericht über die Chorgruppe TRADITION führte Walter Dangelmaier als Sprecher der Gruppe aus. Dabei erwähnte er den großen Zusammenhalt und stellte auch deren regelmäßige Wandertätigkeit vor, nach dem Motto „Singen und Wandern hält fit und ist gesund!“

 

Zum Abschluss der Rechenschaftsberichte führte der Vorsitzende Alexander Bosch nochmals alle Ereignisse des Vereinsjahres zusammen und bedankte sich bei allen Organisatoren, Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.

 

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Bürgermeister Günter Ensle, anschließend richtete er sein Grußwort an die versammelten Mitglieder. Für die Gemeinde ist der Liederkranz Hüttlingen ein musikalisches Aushängeschild, dabei dankte er Andrea Seibold und Christian Steiner für deren hervorragende Arbeit. Er habe auch keine Angst um die Zukunft der Chorjugend, stehe doch eine hervorragende organisatorische Leistung dahinter, was sich besonders am Kooperationsprojekt mit der Schule gezeigt hat. Sein Lieblingschor, die Männer der TRADITION, machen ihm bei jedem Auftritt sehr viel Freude. Beim Gemischten Chor lobte er das hohe musikalische Niveau. Seinen Dank richtete er an Alexander Bosch und alle Helferinnen und Helfer. Dass der Verein Hüttlingen bei der Bundesgartenschau in Heilbronn vertreten hatte und auch für die Ausrichtung des Ehrungsabends des Eugen-Jaekle-Chorverbands danke er dem Verein und übergab dem Vorsitzenden einen kleinen Dankeschön-Scheck im Namen der Gemeinde.

 

Wichtiger Programmpunkt in den Regularien des Abends waren die anstehenden Wahlen. Trotz großem Wechsel, ist auch für die Zukunft eine gute Vereinsarbeit in der Vorstandschaft möglich, gewährt wird dies durch eine zukunftsweisende Arbeitsverteilung. Aus persönlichen Gründen stellten sich Petra Brenner, Tobias Brenner und Josef Bieg nicht mehr für eine neue Amtsperiode zur Verfügung. Für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Markus Rupp (bisher Wirtschafter) gewählt, die Finanzen übernimmt Marissa Munz, ihre Arbeit als Schriftführerin übernimmt Monika Mayer. Eva Ott möchte in Zukunft etwas kürzer treten und stellt sich nicht mehr als stellvertretende Vorsitzende zur Verfügung, behält jedoch ein paar Aufgaben und trägt das Amt der Aktiven-Vertreterin. Das Amt der Wirtschafterin übernimmt Heike Rupp, als Frau des Wirtschafters hat sie diese Tätigkeiten bereits bisher erstklassig gemeistert. Ralf Hackert übernimmt als Nachfolger von Josef Bieg das Amt des Aktiven-Vertreters. Joachim Grimm (Passiven-Vertreter) und Günter Kieninger (Senioren-Vertreter) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Anja Barth und Andrea Rieger werden sich im Amt des Jugendleiters in Zukunft gemeinsam um die Belange der Jugend kümmern. Dieses Amt war die letzten Jahre unbesetzt.

 

20200125 Jugend 190543 M

Die Chorjugend eröffnete den Abend musikalisch unter der Leitung von Christian Steiner.

 

Feierliche Übergabe des Carusos-Zertifikats

 

Hohe Auszeichnung für die Kindertagesstätte St. Martin in Hüttlingen

Das Singen im Kindesalltag fest zu etablieren – dieses Ziel haben sich „Die Carusos“, eine Initiative des Deutschen Chorverbands (DCV), auf die Fahnen geschrieben. In diesem Rahmen vergibt der DCV ein Zertifikat an alle Kindertageseinrichtungen, welche festgelegte Qualitätskriterien für kindgerechtes Singen im Kita-Alltag erfüllen.

Mehr Kinder für das Singen im Chor begeistern, das möchte der Liederkranz mit dieser Zusammenarbeit erreichen. Daher wurde auf Initiative des Liederkranz Eintracht Hüttlingen, die Kooperation mit der Kindertagesstätte St. Martin geschlossen. Brigitte Böhnlein, Leiterin der Kita, sowie die Erzieherinnen und Erzieher waren sofort begeistert. Sie qualifizierten sich hierfür im Voraus weiter. Der LK Hüttlingen, mit Dirigentin Andrea Seibold und Schriftführerin Marissa Munz, begleitete die Kita bei diesem Weg der Zertifizierung mit dem Zertifikat „Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme“.

 

Carusos Auszeichnung

Übergabe des Carusos-Zertifikats an die KiTa-Leiterin Brigitte Böhnlein durch Herrn Pfarrer Heller,  
Bürgermeister Günter Ensle und Kaspar Grimminger, dem Carusos-Beauftragter des Eugen-Jaekle-Chorverbands.

 

Am Freitag, 13. Dezember 2019, 11:00 Uhr fand im katholischen Gemeindehaus in Hüttlingen im Rahmen einer kleinen Feier die Übergabe der Carusos-Plakette statt.

Die Urkunde und Plakette wurde überreicht durch Kaspar Grimminger, dem Carusos-Beauftragten des Eugen-Jaekle-Chorverbands sowie Bürgermeister Günter Ensle und Pfarrer Ludwig Heller der katholischen Kirchengemeinde. Kaspar Grimminger hatte sich im Vorfeld, bei mehreren Treffen in der Kita, persönlich davon überzeugt, wie die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher in Bezug auf Singen im Alltag mit den Kindern aussieht. Er war überaus begeistert, dass hier bereits täglich und in guter Qualität mit den Kindern gesungen wird.

Die Kita und der gemischte Chor des Vereins haben die Feier musikalisch gestaltet. Eine zusätzliche Bereicherung waren die Kinder mit ihrem Schneeflockentanz. Am Ende des offiziellen Teils hatte Kaspar Grimminger spontan mit allen Anwesenden den Carusos-Kanon einstudiert und gesungen. Im Anschluss gab es noch Waffeln und Punsch, so war es für alle Beteiligten ein schöner Vormittag. 

 

Carusos Auszeichnung

Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde durch die Kinder der KiTA und einer kleinen Gruppe
des Gemischten Chores vom LK Hüttlingen.

 

 

Chorjugend zusammen mit ROBEAT beim Chorfest in Heilbronn

Insgesamt vier Tage stand die Bundesgartenschau in Heilbronn unter dem Zeichen des Chorgesangs. Der Schwäbische Chorverband hatte zum Chorfest eingeladen. Auch die Verantwortlichen der Chorjugend im Eugen-Jaekle-Chorverband hatten sich angesprochen gefühlt und haben mit langem Vorlauf ein Großprojekt geplant und nun auch zu Ende geführt.

Mit zwei Workshops zum Thema Bodypercussion und Beatboxen hatte alles begonnen. Nachdem Mareike Vaas und Christian Steiner, die musikalischen Leiter des Projekts, 3 Songs ausgesucht hatten, begann zunächst die Einzelarbeit in den Chören. Im April und im Mai gab es zwei weitere Probeneinheiten, bei welchen alles zu einem Gesamtpaket geschnürt wurde. Christian Vaida unterstütze die Gruppe mit Klavierbegleitung und der Integration der Percussion- und Beatbox-Elemente.

Für die Teilnahme in Heilbronn hatten sich über 40 jugendliche Sängerinnen und Sänger vom Jugendchor des MGV Eigenzell, LK Ellenberg, LK Hüttlingen, SB Schnaitheim und vom LK Unterrombach angemeldet.

Am 31. Mai 2019 war es endlich soweit, mit zwei Bussen fuhren die Teilnehmer und ihre Begleiter bei strahlendem Sonnenschein nach Heilbronn.

Mit den Titeln „Lasse reden“ von den Ärzten, „Alles nur geklaut“ von den Prinzen und „It’s My Life“ von Bon Jovi hat der Chor zusammen mit ROBEAT und der Begleit-Band das Publikum begeistert. Das Zelt war gefüllt und viele stoppten ihren Rundgang um sich diese kleine Show anzuschauen.

Vor und nach dem Auftritt gab es genügend Freizeit, für einen Rundgang auf der Budesgartenschau mit ihren vielen Attraktionen.

Der Bus Eigenzell/Hüttlingen trat die Heimreise um 20 Uhr an, im Bus gab es noch ein Battle der Chöre, welches auf weitere gemeinsame Projekte hoffen lässt. Ein rundum gelungener Tag, lautete das Fazit des Tages.

Die Teilnehmer des zweiten Busses konnten bei den Klangnächten in Heilbronn unter anderen den Auftritt von ROBEAT verfolgen. Auch hier fuhren, nach einem erlebnisreichen Tag, um Mitternacht alle zufrieden nach Hause.

 

 ChorfestHeilbronn 01

Auftritt auf der Hauptbühne des Gartenschaugeländes.

 

ChorfestHeilbronn 02 M

Gruppenfoto mit dem Künstler und den Organisatoren.

 

ChorfestHeilbronn 03 M

Jugendchor des LK-Hüttlingen zusammen mit ROBEAT und Christian Steiner.

 

ChorfestHeilbronn 04 M

Jugendchor des MGV Eigenzell mit ROBEAT und Mareike Vaas.

 

 

Chorgemeinschaft beim Chorfest des Schwäbischen Chorverbands

Am ersten Juni-Wochenende stand die Bundesgartenschau in Heilbronn ganz unter dem Zeichen des Chorgesangs. Aus allen Bezirken des Eugen-Jaekle-Chorverbands waren Chöre und Chorgemeinschaften über drei Tage auf zahlreichen Bühnen der Stadt und auf dem Gartenschaugelände zu hören und zu sehen.

Der Gemischte Chor des LK Hüttlingen bildete eine Chorgemeinschaft mit Con Brio vom LK Hülen und den Young Voices aus Kerkingen.

Die Chorgruppe TRADITION hatte sich mit dem GV Ramsenstrut, den Sängern der Silberdistel Röttingen und von den Sängerfreunden Kerkingen zusammengetan.

Die Chorleiter Andrea Seibold, Kaspar Grimminger, Matthias Wolf und Martin Strumpp hatten gute Vorarbeit geleistet, passende Lieder ausgesucht, Gemeinschaftsproben organisiert sowie eine hervorragende Band engagiert.

Am Sonntag, 2. Juni fuhr ein Bus mit knapp 70 Personen des LK Hüttlingen nach Heilbronn, um dort die anderen Vereine zu treffen. Auf der Bühne im Deutschhof, einer der zahlreichen Bühnen in Heilbronn, fand der Auftritt statt. Zuerst stellte sich die Männerchorgemeinschaft mit den Titeln „Santiano“, „Griechischer Wein“, „Freunde, lasst uns trinken“, „Amsterdam“ und „Island in The Sun“ dem Publikum.

Anschließend sang die Chorgemeinschaft der Jungen Chöre „Hinterm Horizont“, „Amarillo“, „Weus’d a Herz hast wie a Bergwerk“ und „Livin‘ on a Prayer“.

Begleitet wurden die Chöre von Matthias Wolf (Klavier), Gertrud Krätschmer (E-Bass) und Thomas Glückschalt (Schlagzeug).

Den Nachmittag verbrachten die Sängerinnen und Sänger auf dem Gartenschaugelände. Mit einem gemeinsamen Abendessen ließ man den Tag ausklingen. 

20190602 Chorfest 03

Auftritt im Deutschhof.

 

20190602 Chorfest 04

Männerchorgemeinschaft

 

20190602 Chorfest 05

Gemeinschaft der Jungen Chöre